Geschichte

Fast fünf Jahrzehnte Erfahrung

 

1969 macht sich Gerard Meulensteen, ein ehemaliger Philips-Mitarbeiter, selbstständig und gründet das „Elektrotechnisch Projecten Bureau Meulensteen“. Dies ist der Beginn einer Unternehmensentwicklung, aus der schließlich die jetzige Neways-Gruppe hervorgeht: Ein international operierender Hersteller industrieller und professioneller elektronischer Geräte, mit Tochtergesellschaften in den Niederlanden, Deutschland, Osteuropa und China.

Die Entwicklung von einer regional tätigen Firma zum international operierenden Unternehmen vollzog sich in den 70er- und 80er-Jahren. Neways – das 1986 an die Amsterdamer Börse ging – erlebte Ende der 80er-Jahre ein starkes eigenständiges Wachstum. Zu Beginn der 90er-Jahre lag der Fokus auf der Übernahme anderer Unternehmen.

1997 begannen die Aktivitäten von Neways in Osteuropa, Asien folgte 1998. Dank der Verlagerung der Produktion zu den Tochtergesellschaften in Osteuropa und Asien gelang Neways eine erhebliche Kostensenkung – unter Vorwegnahme späterer Trends auf dem Markt.

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts verstärkte Neways seine Position auf dem deutschen Markt und erweiterte die Aktivitäten in Osteuropa und Asien.

Mit der Übernahme der Bus-Gruppe in Deutschland Ende 2014 gehört Neways Electronics zu den europäischen Top-10 EMS-Akteuren.