Feierliche Übergabe der neuen Produktionshalle am tschechischen Standort

Vergangene Woche wurde Neways Electronics International die neue Produktionshalle am tschechischen Standort Děčín offiziell übergeben. Die Fläche der neuen Halle beträgt 8.250 Quadratmeter – damit vergrößert der Elektronikdienstleister seine derzeitige Produktionsfläche in Děčín auf mehr als das Doppelte. Das Grundstück bietet zudem ausreichend Platz, um eine erneute Erweiterung um ca. 8.000 m² vorzunehmen.

Mit dem Bau der neuen Halle erweitern wir unsere Fertigungskapazitäten, um den wachsenden Auftragseingang unserer Bestandskunden sowie Neukunden termingerecht bearbeiten können. Die neue Fertigungsstätte wird als High-Runner-Produktion für Industrie- und Automotive-Produkte konzipiert. Dabei soll auch die Fertigungstiefe durch die Installation neuer Fertigungstechnologien erhöht werden.

Der Umzug des Maschinenparks in die neue Halle soll im 2. Quartal 2019 abgeschlossen sein. Die bisherige Fertigungshalle wird nicht mehr genutzt. Es entstehen etwa 120 neue Arbeitsplätze.

 

Auf dem Bild (v.l.n.r.): Jaroslav Hrouda (Bürgermeister Děčín), Martin Magula (zukünftiger Operations Manager, Neways Electronics Děčín), Wolfgang Schwab (derzeitiger Operations Manager, Neways Electronics Děčín), Antonín Hlavsa (CEO, Armex Group), Huub van der Vrande (CEO, Neways Electronics International), Adrie van Bragt (COO, Neways Electronics International) und Wim-Jan van Rooijen (Geschäftsführer, Neways Electronics Riesa und Děčín)